Home » Geocaching » Einen Cache selbst verstecken » Macht sich ein Geocacher strafbar?

Macht sich ein Geocacher strafbar?

Nein, normalerweise nicht. Trotzdem gibt es bei unserem Hobby verschiedene Möglichkeiten sich strafbar zu machen oder wenigstens eine Ordnungswidrigkeit zu begehen.

Um mich zu outen: Auch ich habe hier schon Erfahrungen mit den Gesetzeshüten gemacht, obwohl ich nie damit gerechnet hätte! Deshalb hier noch einige Ausführungen:

  • Hausfriedensbruch: Jede, auf nicht eigenem Privatgrund versteckte Dose ist Hausfriedensbruch, wenn kein Einverständnis des Besitzers vorliegt. Das trifft für die Mehrzahl der "Lost Places" zu!
  • Sachbeschädigung: Das Anbringen von Dose an Privatbesitz, z.B. das Ankleben o.Ä. kann schon Sachbeschädigung sein! Sicher ist diese Tatbestand erfullt, wenn Lüftungsgitter abgeschraubt, Löcher in Wände gebohrt der Türen aufgebrochen werden.
  • Anstiftung zu einer Straftat: Wenn ihr durch euren Cache andere Cacher zu o.g. Handlungen auffordert, ist dieser Sachverhalt erfüllt!
  • Vortäuschung einer öffenlichen Bedrohung: Dieser Sachverhalt ist für den Legenden nicht immer so offensichtlich. Klar wird jedem sein, dass eine Munitionskiste in der Nähe eines sensiblen Gebäudes oder am Brückelager einer Eisenbahnbrücke eine Polizeieinsatz inklusive Kampfmittelräumdienst auslösen kann. Einschlägige Beispiele hindet man im Internet. Dies kann allerdings auch an abgelegenen Stellen passieren, wenn ein Gegenstand (z.B. Rohrbombe?) verdächtig erscheint. Selbst wenn am Ende weder Straftat noch Ordnungswidrigkeit vorliegt, muss der Einsatz vom Dosenleger bezahlt werden. Das sind schnell mal ein paar hundert Euro! An dieser Stelle kann ich nur empfehlen, die Cachedose deutlich kenntlich als "Offiziellen Geocache" zu markieren. Falls das Objekt mit gefährlichen Dingen verwechselt werden kann, sollte noch deulich auch die Ungefährlichkeit des Objektes hingewiesen werden.
    Auch Dosen, die als Drogenumschlagsplatz fehlgedeutet werden, können einen Polizeieinsatz auslösen.
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Müssen Geocacher ein verkehrswidriges Verhalten an den Tag legen, so kann dies ein Bußgeld nach sich ziehen. Werden z.B. durch das Überqueren einer Straße in Richtung Verkehrsinsel oder Kreisverkehr andere Verkehrsteilnehmer gefährdet so stellt dies eine solchen Straftatbestand da.

Grobe Missachtung schadet allen Cachern!